Ihr Partner für Tiergesundheit

Untersuchung: BTV-Tierverbringung

CAVE: BTV-Verdachtsproben bzw. Proben im Rahmen des amtlichen BTV-Monitorings sind an das Nationale Referenzlabor für Bluetongue (Institut Mödling) einzusenden!

Blutröhrchen

Da die Blutprobenaufarbeitung teilautomatisiert mittels Pipettierroboter abläuft, wird im Hinblick auf eine rasche Probenabarbeitung ersucht (kein nachträgliches Umfüllen im Labor in geeignete Röhrchen) die Blutproben in 9 ml-Röhrchen vom Typ Vacuette (Fa. Greiner Bio One: Serumröhrchen-Bestellnummer 455092, EDTA-Röhrchen-Bestellnummer 455036) einzusenden.
Alternativ können auch Blutröhrchen anderer Hersteller verwendet werden, der Röhrchendurchmesser sollte 16mm und die Länge 100mm betragen.

Für den Nachweis von BTV-Antikörpern (ELISA) werden Serumröhrchen benötigt, für den Nachweis von BTV-Virus (PCR) wird unbedingt EDTA Blut benötigt.

Tarife

Preisauskunft über die Testung (ELISA: BTV-AK and PCR: BTV-AG) ist per Mail (preisauskunft_VET@ages.at bzw. vetmed.linz@ages.at) oder per Telefon (050555-45111) möglich.

Probeneinsendung

Probenanlieferung bzw. Probenabgabe mittels Post/Kurier/Botendienst oder Medlog in der Zeit von 7:30 bis 15:30 Uhr (Montag bis Donnerstag) und am Freitag von 7:30 bis 15:00 Uhr.

Untersuchungsrhythmus

Die Bearbeitung der Proben erfolgt täglich von Montag bis Freitag. Alle Proben, die bis 9:00 im Labor einlangen, werden am Einsendetag bearbeitet. In der Regel ist die Untersuchung innerhalb von 1-2 Arbeitstagen abgeschlossen.

Auskünfte

Anfragen zur Einsendung bzw. zu Befunden können telefonisch unter  050555-45111 bzw. per Mail unter vetmed.linz@ages.at gestellt werden.
Bei besonderer Dringlichkeit bzw. außerhalb der Dienstzeit: Institutshandy IVET LINZ: +43 664 8398178

Übermittlung der Untersuchungsdaten

Damit die Untersuchungsdaten der Proben, die von Probennehmerinnen und Probennehmern gezogen werden, elektronisch in das betriebsinterne EDV-System eingespielt und auf den Befunden ausgewiesen werden können, wird ersucht, eine csv-Datei sowie das US-Antragsformular (siehe Formulare & Probenversand) ausgefüllt per Mail an folgende Emailadresse zu übermitteln: office.vetlinz@ages.at

Das IVET Linz stellt die entsprechenden csv-Musterlisten auf Anfrage zur Verfügung (siehe Formulare & Probenversand). Folgende Informationen werden benötigt: Datum der Probennahme, LFBIS Nummer, Probennummer, Ohrmarkennummer, Geburtsdatum (optional).

Probenbegleitschreiben

Den Proben ist ein ausgefülltes Probenbegleitschreiben beizulegen, das bei der AGES Linz angefordert werden kann.

Versand der Blutröhrchen

Um eine rasche Bearbeitung zu ermöglichen, sollten die Proben in entsprechenden Einsendschachteln übermittelt werden. Dazu können 50er bzw. 10er oder 5er Schachteln bei der AGES Linz angefordert werden.

Bestückung der Transportschachteln

Röhrchenaufstellung immer von links nach rechts!

Befundübermittlung

Mit einer elektronischen Signatur versehene Ergebnisberichte (Prüfberichte) werden dem Auftraggeber bzw. der Auftraggeberin per E-mail oder Fax übermittelt.

Bei der Einsendung ist auf die korrekte Angabe der Faxnummer bzw. E-mail Adresse zu achten!

Kontakt

Leitung

Dr. Michael Dünser

Aktualisiert: 30.01.2022

Jump to top
X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.