Zoonosen: Überwachung vom Stall bis zum Teller

Zoonosen sind Infektionskrankheiten, die auf natürlichem Weg direkt oder indirekt, z. B. über Lebensmittel, zwischen Tier und Mensch übertragen werden können. Mehr als die Hälfte aller für den Menschen krankmachenden Erreger können zwischen Menschen und Tieren übertragen werden und viele davon auch bei Tieren Erkrankungen auslösen. 

Um die Gefahren, die von möglichen (Über-)Trägern von Zoonose-Erregern ausgehen und diese zielgerichtet zu bekämpfen, erheben wir laufend Daten zum Auftreten von Zoonose-Erregern entlang der gesamten Lebensmittelkette: von der Umwelt, den Nutztieren und der Lebensmittelproduktion bis hin zu Konsumentinnen und Konsumenten. Überwachungsprogramme auf Zoonose-Erreger werden auf nationaler Ebene, aber auch EU-weit und international koordiniert durchgeführt. Mit Erfolg: Einige Tierkrankheiten, die auch für den Menschen gefährlich werden können, kommen in Österreich nicht mehr vor.

Aktualisiert: 26.02.2024