Heilpflanzen

Heilpflanzen werden in der so genannten Rationalen Phytotherapie nach wissenschaftlichen Methoden zu standardisierten Fertigprodukten (Phytotherapeutika) aufbereitet und dann auch in der Schulmedizin genutzt. Sie sind auch eine wichtige Komponente in vielen alternativen Heilverfahren. Die traditionelle Phytotherapie setzt im Gegensatz zur rationalen Phytotherapie nicht auf isolierte Einzelextrakte, sondern verwendet die aus vollständigen Pflanzen oder Pflanzenteilen gewonnenen Komplettauszüge meist in Form von Tees oder Aufgüssen.

Pflanzliche Arzneimittel werden bei folgenden Beschwerden eingesetzt: Magen-Darm-Krankheiten, Krankheiten im Bereich der Atemwege, Krankheiten im Urogenitaltrakt, Herz-Kreislaufbeschwerden, Nervöse Störungen, Schlafstörungen, Frauenheilkunde, Krankheiten des Bewegungsapparates sowie Hautkrankheiten.

Aktualisiert: 15.02.2024